Alles neu bei Födermayr

Die Innviertler Wintersportlerin wechselt dieser Tage Disziplin und Skimarke.

Christina Födermayr krempelt ihr junges Sportlerleben völlig um. Nachdem sie vor kurzem bekanntgab, von Ski alpin zur Disziplin Skicross zu wechseln, wurde nun auch veröffent­licht, dass sie ab der kommenden Saison auch auf eine neue Skimarke setzt: Ski und Schuhe kommen nun von Fischer, dem Sportartikelhersteller aus Ried im Inn­kreis. „Als Innviertlerin liegt es fast auf der Hand, Fischer zu fahren, und es freut mich natürlich besonders, mit einem heimischen Unternehmen kooperieren zu können“, meint die junge Athletin. Nicht nur gute Erfahrungen aus den Vorjahren, auch die Gespräche mit ihrem Vorbild Andrea Limbacher haben Födermayr überzeugt, den Markenwechsel zu vollziehen. „Andrea ist begeistert von ihrem Material, daher bestehen keinerlei Zweifel, dass ich es gemeinsam mit Fischer bis ganz oben schaffen kann.“ Ihr Ziel: Olympia 2022.

„Wir freuen uns, Christina im Team der Fischer Race Family begrüßen zu dürfen und sind überzeugt, dass sie ihre Erfolge aus der vergangenen Saison im nächs­ten Jahr weiterführen wird“, hofft Rennchef Siegfried Voglreiter zuerst einmal auf eine erfolgreiche Skicross-Saison 2019/20.

FOTO: Fischer Sports GmbH

ARTIKEL TEILEN.