Auf der Überholspur

Dominic Thiem ist die Lokomotive für den österreichischen Tennissport. Doch wie kann sein Erfolg für den Breitensport genützt werden?

Man erinnert sich als Tennis-Hobbyspieler oder auch nur als Fernseh-Fan – sofern man ein gewisses Lebensalter erreicht hat – gerne an die 1980er- und 90er-Jahre zurück, als die „drei Musketiere“ Thomas Muster, Horst Skoff und Alexander Antonitsch für einen unglaublichen Tennis-Boom in Österreich gesorgt haben. Zehntausende Österreicher griffen daraufhin zum Tennisschläger, die Wirtschaft wurde verstärkt auf den Sport mit der gelben Filzkugel aufmerksam. Die Tennisturniere in Wien, Kitzbühel oder Linz sorgten nicht zuletzt aufgrund der Professionalisierung in den vergangenen Jahren für internationales Aufsehen und wurden zum Teil mit internationalen Awards ausgezeichnet. 

Und 2018?

Lesen Sie die ganze Story in der aktuellen COLOR OF SPORTS – Ausgabe.

ZUM PRINT-ABO ZUM E-PAPER

 

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.