Big Business Amateurfußball – auch in Österreich?

Die Digitalisierung im Sport zieht immer weitere Kreise, und aus Deutschland kommt ein Trend, dass immer mehr Unternehmen speziell den Amateurfußball als Markt für sich entdecken. Die deutschen Zahlen, nämlich 24.742 Vereine und 7.090.107 im DFB organisierte Mitglieder, sind ein Marktpotenzial, das offensichtlich unternehmerische Fantasien auslöst. Wie bei vielen Entwicklungen ist es nur eine Frage der Zeit, dass die Angebote auch in Österreich „ankommen“. Das ESB Marketing Netzwerk hat zusammengestellt, welche Unternehmen sie im „Big Business“ Amateurfußball sehen und wovon die 2.201 Fußballvereine mit 432.433 Mitgliedern in Österreich vielleicht bald profitieren können. In alphabetischer Reihenfolge hier die Top 10:

ANSCHLUSSTOR
Tausende Sportvereine sowie deren Fans und Spieler sind das Potenzial, das die Agentur Anschlusstor vermarktet. Die Idee ist einfach: In der Summe aller Vereine werden die Werbung auf Homepages, Werbeflächen oder Social Media sowie postalische Werbung und ganze Werbekampagnen auch für größere Unternehmen interessant. Anschlusstor ist somit Wettbewerber von Sponsorings in der Bundesliga.

Mehr Informationen unter www.anschlusstor.de

CALOVO
Ein Kalendersystem mit allen Terminen, die sich automatisch aktualisieren, bietet Calovo. Jeder Nutzer kann Calovo kostenlos mit seinen Veranstaltungsinteressen abonnieren und mit dem eigenen persönlichen Kalender vereinen. Vereine und Verbände geben ihre Termine ein und stellen so sicher, dass die Mitglieder und Fans diese auch digital haben.

www.calovo.de

CAMPAI
Mit 7.053 Vereinen, 21.000 Teams und 3 Millionen verwalteten Mitgliedern bezeichnet sich Campai bereits als Marktführer für die digitale Vereinsverwaltung in Deutschland. Die Expansion nach Österreich ist noch für dieses Jahr geplant. Die Campai-Software mit Modulen wie Mitgliederverwaltung, Rechnungs- & Mahnwesen sowie Kommunikation liegt auf einer Cloud. Campai verspricht, dass bereits nach einem Anmeldeverfahren von 20 Minuten der Verein mit seiner Arbeit beginnen kann und dies zu Preisen ab 50 Euro pro Jahr; für Vereine unter 5.000 Euro Umsatz ist die Software sogar kostenlos. Es ist offensichtlich, dass das Business-Konzept auf der großen Menge gleicher Vereinsmanagement-Abläufe beruht.

www.campai.com

DIE LIGEN
„Spiele besser analysieren. Ligen besser vermarkten“, so definiert Die Ligen sich selbst. Ein Netzwerk aus 300 Filmern produziert Videos, Livestreams, Web-TV und Social Media. Dabei wird insbesondere für Trainer und Analysten produziert. Die Leistungen werden von Proficlubs eingekauft, aber zunehmend gehören auch Elitenachwuchskicker und der Frauenfußball zum Portfolio von Die Ligen.

www.die-ligen.net

EVERSPORTS
Die Softwarelösung zum Verwalten eigener Fußballplätze „Eversports“ ist im österreichischen Sportbusiness etabliert. Jedoch dient die Software nicht nur der Verwaltung, sondern hat mit ihrer Fitness-App auch einen Nutzen für alle Konsumenten von Sport. 600 Sportanbieter – von Fitnesskursen, Workshops und Ausbildungen bis hin zu Camps und Sportplätzen – können in der Schweiz, Deutschland und Österreich gesucht, gebucht und bezahlt werden.

www.eversports.at

KOMM MIT
Bereits seit 36 Jahren veranstaltet KOMM MIT internationale Jugendfußballturniere und ist damit im boomenden Markt der Camps und Turniere eine Art „Grande Dame“. Bis jetzt finden die Turniere noch nicht auf österreichischem Boden statt, jedoch sind regelmäßig österreichische Teams vertreten. Neben der sportlichen Komponente setzt KOMM MIT auf Förderprojekte zur gesundheitlichen Aufklärung, dem interkulturellen Verständnisaufbau und ehrenamtlichen Engagement.

www.komm-mit.com

REACHBIRD
Technologie, Strategie und Services sind vereint auf der Influencer-Marketing-Plattform von Reachbird. Auf der Plattform stehen 25.000 Influencer zur Verfügung, die durch Überprüfung auf Fake-Follower, Content & Professionalität kontrolliert werden. Auf dieser Grundlage lassen sich Influencer-Kampagnen durchführen, gewonnene Daten helfen Ergebnisse auszuwerten und zukünftige Projekte lassen sich optimieren. Vertreten ist Reachbird in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Somit können österreichische Amateurvereine beim Influencer-Marketing mit Reachbird zusammenarbeiten.

www.reachbird.io

SOCCERWATCH.TV
Die meisten Fans und Zuschauer können bei sportlichen Leistungen von Proficlubs durch TV-Übertragungen mitfiebern. Im Gegensatz dazu bleiben Emotionen des Amateurfußballs nur den Besuchern vor Ort vorbehalten. Soccerwatch.tv zeigt Highlights bis zur Kreisliga B live. Mit Materialien, die auch in der Raumfahrt verwendet werden, überträgt eine fest installierte Kamera die Spiele der unteren Ligen ohne Kameramann und teure Übertragungstechnik. Hiervon profitiert nicht nur der deutsche Markt, sondern auch in Österreich testen die ersten Vereine das Konzept.

www.soccerwatch.tv

STICKERSSTARS
Trotz Digitalisierung sind Sammel-Stickeralben beliebt. Stickerstars macht die Amateure und insbesondere die Nachwuchskicker zu den regionalen Stars fürs Sammelalbum. In Deutschland sind 400 Vereine von der 1. Liga bis zur Kreisklasse sammelbar. Stickerstars-Alben werden in Kooperation mit dem lokalen Supermarkt erstellt, und es versteht sich, dass die Tütchen mit Sammelware auch dort gekauft werden können.

www.stickerstars.de

11+MEDIA
ElbKick, RheinKick, SpreeKick, MainKick oder RuhrKick heißen die Plattformen, die sich auf den jeweils regionalen Fußball spezialisiert haben und unter dem Dach der 11+media produziert werden. 11+media positioniert sich mit dem Slogan „Wir machen Amateurkicker zu wahren Stars“. 11+media finanziert sich durch Sponsoren, die die kumulierte Reichweite der Plattformen für sich werbemäßig nutzen. Eine weitere Einnahmequelle ist der Verkauf von Content an andere Medien.

www.11plusmedia.com

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.