Blinkfire

Der deutsche Kultklub FC St. Pauli sichert sich die Dienste von Blinkfire.

Der FC St. Pauli hat einen neuen Vertrag mit der Business Intelligence Plattform Blinkfire Analytics bekannt gegeben. Das globale Technologieunternehmen wird ab sofort die Social Media Valuation des FC St. Pauli durchführen. Die gewonnenen Informationen werden den Kiezkickern helfen, Sponsoring und Social-Media-Inhalte besser zu quantifizieren und zu optimieren.

Die patentierte Markendetektionstechnologie von Blinkfire Analytics misst Marken, Szenen und Objekte in Bildern und Videos über Twitter, Facebook, Instagram, YouTube und weitere Kanäle. Blinkfire Analytics wurde vor fünf Jahren gegründet und hat seinen Sitz in Chicago und Valencia. Blinkfire Analytics arbeitet mit einigen der wichtigsten Sportligen und -teams auf der ganzen Welt zusammen.

OPTIMIERUNG
„Wir freuen uns, mit Blinkfire einen innovativen Partner im Bereich der Social-Media-Analyse gefunden zu haben und erwarten uns von der Partnerschaft aufgrund der stetig wachsenden Anforderungen eine weitere Optimierung und Professionalisierung in diesem Bereich“, sagte Christoph Pieper, Leiter Medien bei FC St. Pauli.

„BESONDERE FUSSBALLMANNSCHAFT“
„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem FC St. Pauli. Sie sind eine ganz besondere Fußballmannschaft mit einer aktiven und engagierten sozialen Fan-Community. Es ist für uns so spannend, FC St. Pauli helfen zu können, zu wachsen und neue Geschäftsmöglichkeiten mit den Analysen und Technologien von Blinkfire zu erschließen“, fügte Juan Luis Hortelano, COO von Blinkfire Analytics, hinzu.

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.