CED: #DUbistnichtallein

FK Austria Wien und der CED-Kompass setzen mit der Kampagne #DUbistnichtallein ein Zeichen für Betroffene von Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

Am 19. Mai ist wieder Welt-CED-Tag. Dabei wird jährlich weltweit auf die Belastungen von Betroffenen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa aufmerksam gemacht. In Österreich leiden etwa 60.000 bis 80.000 Menschen an diesen Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

Dieser Tage haben die Patienteninitiative CED-Kompass und der FK Austria Wien die Awareness-Kampagne #DUbistnichtallein gestartet, um in der breiten Öffentlichkeit mehr Bewusstsein für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zu schaffen.

„Wir danken dem FK Austria Wien für die Unterstützung der Kampagne, denn wir sind davon überzeugt, dass es mit der Emotion des ‚Profi-Fußballs‘ gelingt, die breite Öffentlichkeit über Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen zu informieren und mit den damit verbundenen Tabus zu brechen“, so Evelyn Gross, Präsidentin der ÖMCCV (Österreichische Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung) und Projektinitiatorin der Initiative CED-Kompass. „Als der CED-Kompass an uns herangetreten ist, war uns klar, dass wir unterstützen wollen“, meint Markus Kraetschmer, Vorstandsvorsitzender FK Austria Wien.

www.ced-kompass.at

FOTO: fine facts

ARTIKEL TEILEN.