Es ist angerichtet

Quasi „jede Sekunde“ der Winterspiele 2018 wird von Eurosport und dem ORF live gezeigt.

Es ist so weit: Das sportliche Megaspektakel des noch jungen Jahres 2018, die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea), stehen vor der Tür. Die TV-Übertragungsrechte für diese und alle folgenden Olympischen Spiele bis 2024 vergab  das Internationale Olympische Komitee (IOC) bereits im Jahr 2015 an Discovery Communications, wodurch Eurosport zum zentralen Olympia-Hub in Europa (insgesamt 48 Länder) wurde. Dieser Tage verschickte der Sender eine eigene „Home of the Olympics“-Broschüre, in der sein TV-Konzept für die Dauer der Winterspiele im Detail beschrieben ist.

Digital First

Aus Pyeongchang möchte Eurosport ein TV-Happening der Superlative machen und dieses Sportereignis mittels „Digital First – Multi-Plattform-Strategie“ erstmals voll digital „mehr Menschen auf mehr Bildschirmen als je zuvor präsentieren“, wie es in der Broschüre dazu heißt…

Lesen Sie die ganze Story in der aktuellen COLOR OF SPORTS – Ausgabe.

ZUM PRINT-ABO ZUM E-PAPER

 

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.