Geballte Promis

Die Fußball-Kongress-Gipfelgespräche im Hotel Zürserhof waren ein voller Erfolg.

Der Fußball-Kongress hat sich in den letzten Jahren zu Österreichs größtem Fußball-Fachkongress entwickelt. Der Sport & Business-Treff ist innerhalb weniger Jahre zu einem Pflichttermin für die Top-Entscheider und Unternehmensvertreter geworden. Das Ziel ist, Synergien zu schaffen zwischen Wirtschaft und Fußball. Seit Bestehen der Fußball-Kongresse in Österreich und Deutschland entwickelte sich der Kongress zu einer idealen Plattform für Teilnehmer aus den verschiedensten Branchen.

PREMIUM-PLATTFORM
Am 18. und 19. März 2019 fand mit den Gipfelgesprächen bereits zum zweiten Mal das Premium-Event der Kongresse im Hotel Zürserhof am Arlberg statt. Gastgeber Hannes Skardarasy und Initiator Anton Pichler begrüßten Top-Referenten und Gäste wie den dreifachen Weltfußballer Marco van Basten („Ich kenne Gianni Infantino sehr gut und glaube, dass er nur das Beste für den Fußball wollte. Er ist ein Fußballromantiker“), Andreas Bornemann (Sportvorstand/„Der Fußball ist so erfolgreich, weil er so einfach ist. Ich bin vom Videobeweis nicht überzeugt. Mit Regeländerungen sollte man vorsichtig sein“), Georg Pangl (European Leagues/„Die 15 Top-Klubs bekommen dreimal so viel Geld wie die weiteren 700 Vereine in Europa. Der Fußball befindet sich am Abgrund, wenn sich nichts ändert“), Mirko Slomka (Fußballtrainer/„Ich halte es für sehr gefährlich, sich als Profifußballer auf Social Media als Marke zu positionieren, da gibt es andere Mittel und Möglichkeiten“), Matthias Zimmermann (FC Bay­ern München/„Wir haben über 1.000 Mitarbeiter beim FC Bayern. Man muss den Weg der Internationalisierung einschlagen, denn wer stehen bleibt, hat verloren“), Anton Pfeffer (Ex-Profifußballer/ „Der Schiedsrichter wird durch den Videoschiedsrichter immer mehr verunsichert“), Mario Hamm (1. FC Nürnberg/„Die Reduzierung auf die reinen 90 Minuten stört mich. Vor drei Jahren hatten wir neun Millionen Euro negatives Eigenkapital – heute ist es positiv“) und viele mehr.

FOTO: Fußball Kongress

ARTIKEL TEILEN.