Gerd Bischofter ist BSO-GF

Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) hat einen neuen Geschäftsführer: Gerd Bischofter trat Mitte August die Nachfolge von Rainer Rößlhuber an.

Seit Mitte August hat die Öster­reichische Bundes-Sportorga­nisation (BSO) einen neuen Geschäftsführer. Gerd Bischofter trat die Nachfolge von Rainer Rößlhuber an, der im April ins Kabinett des damaligen Finanzministers Hartwig Löger wechselte. Zuvor war Bischofter Geschäftsführer der Sportunion Wien und der Union Sportzentrum Verwaltungs- und Betriebs GmbH.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, und es ist mir eine Ehre, den österreichischen organisierten Sport mit vollem Einsatz und Engagement unterstützen zu dürfen“, so Bischofter zu seiner neuen beruflichen Herausforderung. Sein Ziel ist es, „die BSO als Servicestelle für ihre Mitglieder weiterzuentwickeln und sie als die Stimme des organisierten Sports in Österreich weiter zu positionieren. Weiters erachte ich es für essenziell, auf die Bedürfnisse der Mitgliedsverbände einzugehen und sich gemeinsam mit ihnen für bessere Rahmenbedingungen im Sport in Österreich einzusetzen.“

Auch der dieser Tage überraschend verstorbene BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer freute sich auf die Zusammenarbeit mit Bischofter, die er nun leider nicht mehr mitgestalten kann.

FOTO: Leo Hagen

ARTIKEL TEILEN.