Helden der Berge

Über 1.000 Athleten kämpfen von 5. bis 8. September in Saalbach-Hinterglemm um den Titel des World-Games-Champions.

Wer schafft in diesem Jahr die Tagesbestzeit bei den World Games of Mountainbiking in Saalbach-Hinterglemm? Wenn sich am Samstag, 7. September, wieder über 1.000 Athleten zum Massenstart im Zentrum von Hinterglemm einfinden und zum Startschuss um 09:00 Uhr doppelt so viele Cleats in die Pedale einklicken, liegt Spannung in der Luft. Wer schafft die Königs­distanz, und wer entscheidet sich während des Rennens für eine kürzere Strecke? 21, 31, 42 und 58 Kilometer stehen noch zur Auswahl. Wer sich zu Beginn selbst unterschätzt, hat während des Rennens jederzeit die Option, eine längere Distanz zu wählen.

Nach ein paar Jahren Pause kehrt 2019 auch wieder der Cross-Country-Bewerb zurück. Wer für beide Disziplinen genug Kraft hat, kann sein Allround-Talent auch am Freitag, 6. September, unter Beweis stellen.

PARTNERSCHAFT ÜBERNEHMEN
Im Rahmen der World Games of Mountainbiking wird auch in diesem Jahr wieder eine wohltätige Organisation unterstützt. Wer eine Patenschaft für einen der Wettkämpfer übernimmt, spendet pro gefahrenen Kilometer einen Euro an den Verein Debra Austria, zugunsten von Schmetterlingskindern. Die Emotionen schwingen hoch, wenn am Ende der Veranstaltung die Spendensumme verkündet wird. Rund  10.000 Euro jährlich konnte der Verein „Biking 4 Butterfly Children“ im Zuge der World Games of Mountainbiking an Debra Austria spenden.

FOTO: saalbach.com, Martin Steiger

ARTIKEL TEILEN.