In die Region

Die Tiroler Tageszeitung startet den TT eSport Cup und möchte den Trendsport so auf regionaler Ebene etablieren.

Ab 18. Oktober werden bei zehn verschiedenen Stopps in den jeweiligen Bezirken die besten FIFA-Spieler des Landes ermittelt. Das Ganze heißt TT eSport Cup und ist ein (noch?) einzigartiges Projekt der Tiroler Tageszeitung. Unterstützt wird die Regionalzeitung dabei von der eSport Management Agency GmbH. Für die Zocker geht es um ein Preisgeld in der Höhe von 2.000 Euro.

FUSS FASSEN
Das Regionalmedium will damit dem Trendsport Rechnung tragen, wie Norbert Adlassnigg, Marketingleiter der Tiroler Tageszeitung, erklärt: „Das Hobby vieler junger Menschen hat sich in den letzten Jahren zu einer professionellen Sportbranche entwickelt, die als Zielgruppe für die Tiroler Tageszeitung durchaus relevant ist. Mit dem TT eSport Cup wollen wir als Medienmarke in einem absoluten Trendbereich Fuß fassen.“

MARKETING
Sehr positiv schätzt den TT eSport Cup auch Partner eSport Management Agency ein. Claudia Brauer sagt: „Besonders für Unternehmen ergibt sich eine neue Vielfalt von Marketing- und Kommunikationsmöglichkeiten, um eine breite und digitalaffine Zielgruppe anzusprechen.“

Neben dem sportlich attraktiven Wettbewerb auf regionaler Ebene ist es wohl vor allem die junge Zielgruppe, die für die Tiroler Tageszeitung relevant ist. Dieses Potenzial kann so angegangen werden. Ein eSport-Regionalcup scheint da ein guter Weg zu sein.

FOTO: Thomas Boehm / TT

ARTIKEL TEILEN.