Linz wartet

Eigentlich hätte das „Game and Dine“ am 1. März eröffnen sollen.

Es hätte alles so schön werden können ab März für alle Gamer in Linz und Umgebung. Denn da hätte das „Game and Dine“ in der Blumauerstraße eröffnen sollen. Somit hätte die oberösterreichische Landeshauptstadt ihr erstes Gaming-Lokal gehabt. Doch am 8. Februar wendete sich Betreiber Dominik Sauerbeck per Facebook-Posting an die Fans: „Mit großem Bedauern müssen wir euch heute leider mitteilen, dass wir unsere geplante Eröffnung nicht schaffen. Der Termin mit 01.03. ist nicht mehr einhaltbar für uns. Dafür ist zu viel schiefgegangen und wurden uns zu viele Steine in den Weg gelegt. Das alles hat eine Menge Zeit gefressen und viele Nerven gekostet.“ Wenn es dann so weit sein wird, will das „Game and Dine“ einiges bieten: zwei Gaming-Räume mit 20 Xbox Ones (mit PS4 Controller Adapter) mit rund 180 verschiedenen Spielen, einen Multiraum (für Stammtische, Pen&Paper- Gruppen, Brettspielliebhaber) oder eine Retroecke mit N64 und SNES – und freilich einen Essbereich.

„Wir peilen jetzt eine Eröffnung Mitte März an“, schreibt Sauerbeck weiter. Man wolle aber „mit einem finalen Datum noch warten, bis für uns absehbar wird, ob jetzt alles reibungslos abläuft“. Seit 2016 mit dem Respawn in Wien die erste Gaming-Bar eröffnet hat, sind noch weitere gefolgt.

MARKT VORHANDEN

Es ist definitiv ein Markt vorhanden, gerade in den Ballungszentren des Landes. In Linz wäre es die erste, weswegen Sauerbeck meint: „Da es sich aber um ein Herzensprojekt handelt und ihr uns bisher so geil unterstützt habt, geben wir auf keinen Fall auf. Wir würden uns sehr freuen wenn wir euch zum neuen Eröffnungstermin begrüßen dürfen.“

FOTO: Skicircus Saalbach/A1

ARTIKEL TEILEN.