Money Ball

Red Bull Salzburg, Sturm Graz, Rapid Wien sowie der LASK und die Admira treten im Europacup an. Es geht um Erfolg und Geld.

Am 26. Juli geht es für den LASK und die Admira in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League los. Die Linzer treffen auf die Norweger von Lilleström, die Südstädter bekommen es mit dem Sieger aus der Partie zwischen ZSKA Sofia und dem FC Riga zu tun. Für die Nieder- und die Oberösterreicher – für Letztere ist es ein Europacup-Comeback nach 19 Jahren – geht es um Geld. Das gilt für alle österreichischen Teams.

Lesen Sie die ganze Story in der aktuellen COLOR OF SPORTS – Ausgabe.

ZUM PRINT-ABO ZUM E-PAPER

 

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.