Neues Golf Week-Package

Die Golf Week startet mit einem neuen Angebot in das Golf-Jahr: Mit dem Event- & PR-Package sichert das Unternehmen seinen Kunden auch online eine optimale Reichweite.

Die Golf Week startet mit einer digitalen PR-Offensive in das Golf-Jahr 2019 und erweitert dafür das Leistungsportfolio. Mit dem Event- & PR-Package sorgt das Unternehmen auch online für eine optimale Sichtbarkeit der Veranstaltungen seiner Kunden.

Neben den aktuelle News abseits des Spitzensports und einem umfangreichen Eventkalender finden die golfbegeisterten Leser und User auf dem Golf Week-Portal auch Nachberichte zu den Events bzw. Turnieren aus dem Amateurbereich des Golfsports in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Teil dieser Nachberichte ist natürlich auch immer eine umfangreiche Fotogalerie zu den Highlights der einzelnen Events. Die Fotos werden von Profis bearbeitet und sind durch den ­responsiven Aufbau des Portals auch auf allen möglichen Endgeräten optimal dargestellt. Bis zu 24 Bilder pro Event sind dabei möglich.

Bei der Umsetzung werden die Kunden durch ihren persönlichen Ansprechpartner kompetent betreut und begleitet. Den großen Vorteil für die Golfclubs sieht Golf Week-Herausgeber Harald Kopp nicht nur in der Steigerung von Image und Wertschöpfung der jeweiligen Golfanlage selbst, sondern auch im medialen Mehrwert für deren Sponsoren. „Wir sind bereits seit 16 Jahren auf dem Markt, und die Erfahrung hat uns gezeigt, dass es immer schwieriger wird, Sponsorpartner für Turniere zu finden. Durch das Package haben die Golfclubs nun ein wirklich gutes Argument für potenzielle Sponsoren“, so Kopp. „Denn erst durch eine professionelle PR-Arbeit rund um die Events bzw. Turniere können die Clubs für die nötige mediale Aufmerksamkeit sorgen.“

Durch das Package punkten die Golfclubs auch bei ihren Mitgliedern, da ihre Turniere dadurch attraktiver werden. „Das spiegelt sich sicherlich auch in den Neuzugängen an Greenfee-Gästen wider“, ist Kopp überzeugt und betont, dass der zurzeit stagnierende Golfmarkt vor allem durch gute Events, die entsprechend promotet werden, neue Impulse erfährt.

Auch für klassische Eventveranstalter ist das Package eine interessante Lösung, da sie auf diese Weise die Produkte ihrer Auftraggeber (beispielsweise Automarken) direkt im Rahmen eines Golfturniers präsentieren können und so die potenziellen Kunden nicht ins Verkaufslokal lotsen müssen, sondern der Golfplatz selbst zur Präsentations- und Verkaufsfläche wird.

FOTO: Golf Week

ARTIKEL TEILEN.