Overwatch sammeln

Acitivision Blizzard geht für die Overwatch League eine Partnerschaft mit dem Sammelkartenhersteller Upper Deck ein.

Für den  Sammelkartenhersteller  Upper Deck ist es nicht die erste Zusammenarbeit, die auf Computerspielen basiert. So gab es bereits früher die Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiele. Im Bereich eSports ist man nun erstmals unterwegs. Der Deal wurde Mitte Mai bekannt.

ERSTER DEAL
Jason Masherah, Präsident von Upper Deck, zeigt sich in einem Pressestatement höchst erfreut: „Wir freuen uns sehr, mit der Overwatch League an unserem ersten eSport-Deal zusammenzuarbeiten und Overwatch League-Fans in aller Welt mit neuen und innovativen Produkten zu beliefern. Dies ist eine großartige Gelegenheit, um das 30-jährige Bestehen von Upper Deck zu feiern.“ Auch Activision Blizzard freut sich auf die Zusammenarbeit. Daniel Siegel, Leiter eSports Licensing bei Blizzard Entertainment: „Mit Upper Deck zu arbeiten, gibt den Overwatch League-Fans überall die Möglichkeit, zu sammeln und zu handeln. Es gibt exklusive Karten mit den Lieblings-Teams und Spielern, die man schon seit Jahren schätzt. Das ist ein großartiger Meilenstein für unsere Unternehmen und für den gesamten Sport.“

VIELE SPONSOREN
Die Overwatch League erfreut sich anhaltender Beliebtheit. Jüngst wurde Bud Light als offizieller Biersponsor vorgestellt, weitere Sponsoren sind die bekannten Marken HP, Intel, T-Mobile, Coca-Cola, Toyota, und State Farm. Die ersten Sammelkarten von Upper Deck für die seit 2017 bestehende Liga werden  am 19. Juni erscheinen. Mit dabei werden auch besondere Goodies sein, wie etwa Karten mit Autogrammen.

FOTO: Overwatch league & Upper Deck

ARTIKEL TEILEN.