Sport im Ort

Mannschaftsport spielt sich meistens in Ballungsräumen ab. Doch auch kleinere österreichische Gemeinden profitieren von Mannschaftssportarten im Halbprofi-Bereich.

Nicht einmal 200 Menschen wohnen in der zweisprachigen Kärntner Ortschaft Aich, die auf slowenisch Dob heißt. Trotzdem ist Aich/Dob fast jedem Sportfan ein Begrff. Denn seit 1991 spielt der Volleyballverein SK Posojilnica Aich/Dob in der höchsten Liga des Landes. Seitdem war man nie schlechter als Sechster und wurde 2013 Meister, vertrat Österreich auch international. Im selben Jahr wurde der Klub Vizemeister der mitteleuropäischen Volleyballliga.

Kein Einzelfall

Dass sich Vereine aus kleinen Orten oder Gemeinden in den höchsten Ligen etablieren, ist längst kein Einzelfall. Gerade im populären Fußball sind die recht kleinen Gemeinden Altach, Mattersburg oder Grödig beinahe jedem Kind ein Begriff. Doch gerade Profisport ist ein beinhartes Geschäft, in dem es vor allem ums Geld geht…

Lesen Sie die ganze Story in der aktuellen COLOR OF SPORTS – Ausgabe.

ZUM PRINT-ABO ZUM E-PAPER

 

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.