Surfen in der Shopping City

Am 17. und 18. Mai wurde die Surfsaison in der Shopping City Süd offiziell eröffnet. Die CityWave ist bereits seit drei Jahren Teil des Sommerangebots des Einkaufszentrums.

Am 17. und 18. Mai fiel der offizielle Startschuss für die Surf-Saison in der Shopping City Süd (SCS). Die Surfwelle CityWave ist dieses Jahr zum dritten Mal in Folge Teil des Freizeit- und Entertainmentangebots des Einkaufszentrums südlich von Wien. Im Vorjahr lockte die CityWave rund 250.000 Gäste auf die SCS Multiplex-Terrassen; in Summe wurden 10.000 Surfstunden gebucht.

Bis September bringt die  800 Quadratmeter große Plattform mit Liegestühlen, einer Beachbar und Musik von Radio Superfly Hawaii-Feeling nach Vösendorf/Wiener Neudorf; den gesamten Sommer lang bei freiem Eintritt. Im Rahmen des Openings konnte auch die CityWave gratis genutzt werden. Nach dem Motto „first come, first surf“ wurden in der Reihenfolge des Eintreffens Surfslots für Beginner und Fortgeschrittene vergeben. Im Rahmen einer Demo-Session zeigten dann auch Surf-Profis und das CityWave-Team, was auf der Surfwelle alles möglich ist. Die CityWave ist für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet. Das Wasser wird von acht Pumpen in einem geschlossenen Kreislauf in das Surfbecken gewälzt und formt sich so zu einer 7,5 Meter breiten „deepwater“-Surfwelle. Durch eine Wassertiefe von bis zu 1,4 Metern lässt sich die CityWave mit regulären Surfboards samt Finnen fahren.

www.city-wave.at

FOTO: stefan knittel

ARTIKEL TEILEN.