UNIQA & ÖFB

UNIQA und der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) erweitern ihre Zusammenarbeit.

Künftig wird das Versicherungsunternehmen neben dem UNIQA ÖFB Cup auch das Nationalteam sowie die rot-weiß-roten Zukunftshoffnungen unterstützen.

„Das umfangreiche Kooperationspaket, das bis Ende 2022 läuft, umfasst das Branding von Trainings- und Ausgehbekleidung der National- und Nachwuchstormänner, entsprechende Logopräsenz auf ÖFB-Werbemitteln, die Patronanz des U17-Nationalteams, das Branding der Escort-Kids bei Länderspielen sowie die Unterstützung von Projekt12, dem Spitzen-Talenteförderprojekt des ÖFB. Darüber hinaus wird die Heimbegegnung gegen Lettland im Rahmen der EURO-Qualifikation am 6. September in Salzburg als ‚UNIQA Länderspiel‘ ausgetragen“, so Mag. Kurt Svoboda, Vorstandsvorsitzender UNIQA Österreich.

ZUM BREITENSPORT
„Es ist für uns wichtig, vom Spitzensport zum Breitensport zu gelangen, die Österreicherinnen und Österreicher zu animieren, über Fitness und Bewegung zum Sport zu kommen. Sicher, besser, länger leben wird auch durch Partnerschaften wie mit dem ÖFB untermauert“, ergänzte Svoboda.

„Es freut uns natürlich außerordentlich, dass der ÖFB und seine Nationalteams mit UNIQA einen neuen Partner begrüßen dürfen. Im UNIQA ÖFB Cup gibt es diese erfolgreiche Verbindung ja bereits seit eineinhalb Jahren und ich kann sagen, dass es eine äußerst fruchtbare Partnerschaft ist. UNIQA ist ein international erfolgreiches Unternehmen mit österreichischen Wurzeln und es macht uns als ÖFB sehr stolz, mit einem derart innovativen und engagierten Partner in die Zukunft zu gehen“, lässt ÖFB-Präsident Leo Windtner wissen.

FOTO: Gepa Pictures

ARTIKEL TEILEN.