Werbung im Sportumfeld

Die Studie „Watch me now“ bestätigt es: Live-Sport ist ein ideales Umfeld, wenn es darum geht, Zielgruppen anzusprechen. Denn Sport transportiert grundlegende Werte.

Sport1 Media präsentierte die Studie „Watch me now“, die unterm Strich besagt, dass Sport – vor allem Live-Sport – ein optimales Umfeld für Branding (klassische Werbung und Sponsoring) bildet. Denn gerade der Sport transportiere grundlegende Werte, die es Marken ermöglichen, ihre Zielgruppen, die eine entsprechende Affinität zu ihren Markenwerten haben, optimal anzusprechen. 95% der Befragten gaben zudem an, Live-Sport im TV zu verfolgen; selbst bei der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen liegt der entsprechende Wert bei 90%. Auf dem Smartphone schauen 38% bzw. 56% der 14- bis 29-Jährigen Live-Sport. Dahinter folgen Desktop (32%) sowie Tablet (31%) und Notebook, das 28% aller Befragten zum Empfang von Live-Sportevents nutzen. Demnach ist also das Fernsehen der wichtigste Draht zum Fan.

Die Studie hebt zudem sechs Motive hervor, die die Faszination des Sports ausmachen: Ein Großteil der Seher identifiziert sich mit einem Sportler oder einer Mannschaft. Auch die Community, als virtuelle Gemeinschaft von Gleichgesinnten, ist ein Motiv. Und natürlich lebt der Sport von Emotionen und spannenden Momenten und gehört quasi zum Leben der Menschen und strukturiert selbiges (Motiv Alltag). Und nicht zuletzt sind Sport und Fernsehen auch Familienerlebnisse.

Im Rahmen der Online-Erhebung „Watch me now“ wurden 1.354 Personen im Alter von 18 bis 59 Jahren befragt, die zumindest gelegentlich im TV oder online Live-Sport­übertragungen der Sportarten Fußball, Boxen, Motorsport, Eishockey, Darts oder eSports schauen.

FOTO: GEPA PICTURES

ARTIKEL TEILEN.