Wieder motion4kids

Nach dem ersten Call 2018 startet motion4kids ins zweite Jahr. Insgesamt gibt es 100.000 Euro für die Siegerprojekte.

2018 wurden bei motion4kids 68 Projekte eingereicht, vier Siegerprojekte wurden umgesetzt. Philip Newald, Vorstand von motion4kids, der gemeinnützigen Substiftung der Innovationsstiftung für Bildung und der Casinos Austria AG, freut sich auf die zweite Auflage: „Wir hätten uns nicht gedacht, dass unsere Idee so schnell so durchschlagenden Erfolg hat. Ganz offensichtlich haben wir damit den Nerv der Zeit getroffen und stellen mit unserer Tätigkeit ein Angebot zur Verfügung, das seit unserer Gründung vor einem Jahr schon einiges ins Rollen gebracht hat.“

KRITERIEN
Mit den steuerlich absetzbaren Stiftungsgeldern und Spenden, die motion4kids einnimmt, unterstützt die Substiftung innovative Projekte im Bereich Bildung und Bewegung. Einen besonderen Schwerpunkt setzt motion4kids auf die Nutzung modernster Technologien, welche die Kinder dort abholt, wo sie am häufigsten und unmittelbarsten anzutreffen sind – in der digitalen Welt.  Dabei gibt es vier Kriterien: 1. Es richtet sich an Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren in Österreich. 2. Es motiviert Kinder auf innovative Weise nachhaltig und unter Einbeziehen moderner digitaler Technologien zu mehr Bewegung. 3. Es wurde von der einreichenden Organisation erprobt und hat sich in der Praxis bewährt bzw. kann als neues Projekt auf einer bestehenden Community/Infrastruktur aufbauen. 4. Es kooperiert idealerweise mit einer pädagogischen Einrichtung. Auch Mitinitiator und Rapid-Legende Steffen Hofmann: „Es ist faszinierend zu sehen, wie eine Vision durch professionelle Arbeit in kurzer Zeit konkret umgesetzt wird.“

FOTO: GEPA

ARTIKEL TEILEN.