Winterevents für F1?

Ein Formel-1-Rennen im Schneegestöber? So weit möchte F1-Besitzer Liberty Media nicht gehen, eine Ausweitung des Rennkalenders steht nicht zur Debatte. Chase Carey, CEO der Formula One Group, will den Fans aber etwas bieten und der Rennsportkönigsklasse auch Präsenz in den Medien sichern, wenn zwischen Dezember und Februar kein Grand Prix stattfindet.

Lesen Sie die ganze Story in der aktuellen COLOR OF SPORTS – Ausgabe.

ZUM PRINT-ABO ZUM E-PAPER

 

FOTO: GEPA Pictures

ARTIKEL TEILEN.